D wie Digitalisierung

Szenenfoto aus dem Video D wie DigitalisierungDie Video-Reihe NACHSCHLAG – Das digitale KH-Lexikon, die die Katholische Hochschule Mainz in Kooperation mit dem Offenen Kanal OK:TV Mainz und dem journalistischen Seminar der Johannes-Gutenberg-Universität produziert, gibt es seit Mai dieses Jahres. In der vierten Folge unter dem Titel „D wie Digitalisierung“ spreche ich mit dem Moderator, meinem lieben Kollegen Prof. Dr. Nils Köbel über Digitalisierung – was das eigentlich ist und was sie bedeutet, sowohl für Gesellschaft und Kirche wie auch konkret für Studierende der Sozialen Arbeit und für unsere hochschulische Lehre.

Dank an Dr. Florian Pressmar und sein Team, die einen wirklich guten Zusammenschnitt unseres Gesprächs erstellt haben! Insgesamt eine gute Zusammenfassung der Themen und Haltungen, die mir in dem Kontext momentan wichtig sind. Auch wenn wir neben anderem auf die Medienpädagogik zu sprechen kamen – ich hoffe, wir sehen uns bei „M“ noch mal wieder 😉

Für alle Wissenshungrigen gibt es bei NACHSCHLAG Futter für die grauen Zellen – kurz erklärt und im Gespräch mit Experten greift das digitale Lexikon der KH Mainz sozial- und gesundheitswissenschaftliche sowie theologische Themen aus der Lehre und Forschung der Hochschule auf. Kompakte Erklärungen zu den wichtigsten Fakten des jeweiligen Themas gibt Moderator Prof. Dr. Nils Köbel in den Kurz erklärt-Videos. Einen tieferen Einblick und weitere Perspektiven bietet das daran anschließende Gespräch mit internen und externen Experten.

Die bisher erschienenen Folgen lohnen auch einen Besuch auf dem YouTube-Channel der KH Mainz. Los ging’s mit Eva Schuster zum Thema Armut und Ulrich Papenkort zum Thema Bildung. Bisher prominentester Gesprächspartner dürfte wohl der Mainzer Bischof Dr. Peter Kohlgraf zu „C wie Christentum“ gewesen sein, der bis zu seinem Bischofsamt Kollege im Fachbereich Praktische Theologie war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =